Selbstverantwortung und Überwindung von Angst

Der Begriff “Persönlichkeit” trifft sicher – außerhalb jeder wissenschaftlichen Theorie – auf einen in sich gefestigten Menschen zu, der eine auf eigener Erfahrung beruhende Selbsterkenntnis besitzt.

Ein solcher Mensch weiß mit der Zeit, wer er ist, was er kann und wo seine Grenzen liegen. Selbstreflexionsprozesse, die solches Wissen generieren, werden aber häufig aus Angst vor den Erkenntnissen gemieden oder mit (sprachlichem) Aktionismus überspielt.

Vielfach sind Probleme im Umgang mit anderen Menschen in Problemen im Umgang mit sich selbst begründet. Sich selbst annehmen können, heißt sich seiner Stärken und Schwächen bewusst zu werden und zu sich und seinen Ängsten zu stehen.